Schützenfest 2019
LEUZBACH – Frank Euteneuer ist beim SV Leuzbach-Bergenhausen neue Schützenmajestät Veröffentlicht am 11. Juni 2019 von wwa – LEUZBACH – Frank Euteneuer ist beim SV Leuzbach-Bergenhausen neue Schützenmajestät Die beiden ersten Schützenfesttage des Schützenvereins Leuzbach-Bergenhausen waren vortrefflich verlaufen. Der Partyabend brachte beste Stimmung ins Festzelt vor dem Schützenhaus und am Sonntag fand der Schützenfestumzug bei schönstem Sommerwetter statt. So beschaulich gestaltete sich auch der Festmontag, der Tag der Königsfindung. Für Schützenkönig Uwe II. Krämer war es ein Tag des Abschiedes. Ein besonders schönes, erlebnisreiches und erfolgreiches Jahr lag hinter ihm. Um 11:30 Uhr rief Schützenmeister Guido Böing zum Schießen auf die Preise des Aares auf. Den ersten Schuß gab der scheidende Stadtbürgermeister Hajo Höfer ab, ihm folgten Bürgermeister Fred Jüngerich, der Beigeordnete Karl-Josef Schmidt und der scheidende Schützenkönig Uwe II. Krämer. Die Trophäen sicherten sich: Die Krone ging an Alexander Roth mit dem 37. Schuss; Zepter: Rüdiger Flemmer (40); Reichsapfel: Horst Tullius (53); Rechts Schwinge: Stefan Müller (64); Linke Schwinge: H.W. Fassel (58); Rechte Kralle: Horst Tullius (53); Linke Kralle: Monika Böing (54); Rechte Schwanzfeder: Egbert Wagner (81); linke Schwanzfeder: Frank Richter (65); Mittlere Schwanzfeder: Achim John (79) und Kopf: Anke Unruh (86). Was um 11:30 Uhr begann war bereits mit dem 86. Schuss um 12:45 zu Ende. Als Königsanwärter meldeten sich nach und nach beim Schützenmeister Böing sechs Anwärter und zogen aus dem Schützenhut ihre Startnummer. Anwärter waren Achim John, Otto Wolf, Claudia Roth, Katja Hasselbach, Frank Euteneuer und Hendrick Rautenberg. Der spannende Kampf begann um 14:00 Uhr war gegen 16:15 Uhr mit dem 221. Schuss beendet. Tosender Jubel brach aus als Frank Euteneuer den Rumpf von der Stange holte und sich umgehend von Gratulanten umringt sah. Die neue Majestät Frank wurde, wie auch seine Frau Rosi, von kräftigen Schützen auf die Schultern gewuchtet und unter jubelndem Beifall ins Festzelt gebracht. Mit großem Zeremoniell, lauten Kommandos und donnernden Böllerschüssen aus der Kanone, Umtrunk mit den Schützen und Abschreiten der Front wurde Uwe II. mit einem Erinnerungsorden verabschiedet und der neue König Frank und seine Königin Rosi mit Königskette und Hirschfänger sowie Königinnenkrone gekrönt. Das Jahr bestreiten mit den beiden Jungschützenkönigin Nele Griffel und Bambiniprinz Lars Unruh. Am Nachmittag hatten die Kinder noch die Möglichkeit sich an einer Kinderbelustigung mit verschiedenen Spielen, wie Entenfangen zu beschäftigen. Zum durften sie auch Luftballons zum traditionellen Luftballonwettbewerb starten lassen. Nachträglich erhielt der Bürgerschützenkönig, Thorsten Rohland, der im Rahmen des Ortspokalschiessens ermittelt wurde, zwei Fässchen Gerstensaft. (wwa)
Texte aus dem Bürgerkurier, mit freundlicher Genemigung von Wolfgang Wachow, entnommen
LEUZBACH – Leuzbacher Schützenbegrüßung vor dem DRK Seniorenzentrum Altenkirchen Veröffentlicht am 11. Juni 2019 von wwa LEUZBACH – Leuzbacher Schützenbegrüßung vor dem DRK Seniorenzentrum Altenkirchen – Eins muss man dem Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen ja lassen: Wenn die Leuzbacher ihr Schützenfest feiern und sich die Gastvereine aufstellen, herrscht eitel Sonnenschein! Dies hörte man einhellig von den Bewohnern und Gästen des DRK SZ AK, die am Leuzbacher Weg waren oder aus den Fenstern schauten. So konnten alle bei herrlichem Sonnenschein zuschauen, als sich die Gastvereine mit den festlich gekleideten Königspaaren aufstellten. Allen voran König Uwe II., dazu noch zünftige Blasmusik vom Siegtaler Bläsercorps Dattenfeld und dem Ehren-Spielmannszug Brandscheid. Die Senioren dankten dem Leuzbacher Schützenverein für dieses kurzweilige Ereignis. (anar)
LEUZBACH-BERGENHAUSEN – Schützenfestsonntag in Leuzbach Veröffentlicht am 10. Juni 2019 von wwa LEUZBACH-BERGENHAUSEN – Freundliches Wetter und gut gelaunte Schützen zum Schützenfestsonntag in Leuzbach – Das ist das schönste Wochenende eines amtierenden Königs, wenn sich alles um ihn dreht, der Königsball und der große Schützenumzug mit abschließender Parade. Das erlebnisreiche Jahr beginnt mit der Erreichung der Königswürde, wenn der Rumpf von der Stange fällt, alles rund um den Schützen in Jubel ausbricht. Er selber ist geschockt und seine Mitstreiter traurig, deprimiert. Es folgt die Krönung und die Erkenntnis, dass etwas wunderbares geschehen ist. Es folgen Feste, intern und extern, Schützenfestbesuche und Wettbewerbe. Dann naht das Ende des Schützen- des Regentschaftsjahres. Der Schützenball und der Schützenfestumzug. Das erlebte Uwe II. (Krämer) am Wochenende in Leuzbach. Es begann mit dem Gedenken am Ehrenmal am Friedhof, setzte sich mit der Krönung des Bambiniprinzen und der Jungschützenkönigin mit anschließendem Platzkonzert fort. Am Sonntag war es soweit. Die Schützen des eigenen Vereins, mit Thronpaaren, dem Siegtaler Bläsercorps Dattenfeld und dem Ehren Spielmannszug Brandscheid holten ihn von seinem Domizil ab und geleiten ihn in den Leuzbacher Weg wo bereits die Schützen der befreundeten Schützenvereine Aufstellung genommen haben. Begleitet vom Schützenmeister Guido Böing, dem Adjutanten Peter Schade und Schützenmajor Rüdiger Flemmer schreitet Uwe II. die Front ab und grüßte die Fahnenabordnungen. Anschließend bewegte sich die Schützenkolonne unter musikalischer Begleitung zum Festzug über den Leuzbacher Weg, Wiedstraße und Helmenzer Straße zum Schützenweg. Dort, am rechten Straßenrand nahmen die Majestäten, Vorsitzenden und Ehrengäste Aufstellung und ließen die Schützenkompanien an sich vorbei paradieren. Dem letzten Verein schließen sich die Majestäten zum Rest des Weges ins Festzelt an. Nach der Begrüßung durch den Schützenmeister folgt ein Zeltkonzert der beiden beteiligten Musikgruppen und die Aufwartung der befreundeten Majestäten am Leuzbacher Thron. (wwa)
Samstag
Montag
Verschiedenes
Sonntags
Fotos: Paul Jung, Honneroth