Der Wimpel Als der Verein 1924 gegründet wurde, sollte es eine Gemeinschaft der Jugend von Leuzbach und Bergenhausen sein, in der der Schießsport im Mittelpunkt steht. Als Wettkämpfe mit anderen Vereinen ausgetragen wurden, suchte man ein Erkennungszeichen für den Verein. Aus Geldmangel wurde in eigener Regie ein Wimpel hergestellt. Frau Ilse Schneider aus Essen stickte diesen Wimpel mit der Aufschrift: Schießverein-1924-Leuzbach/Bergenhausen.
1934 wurde an dem Wimpel ein kleiner Zusatzwimpel mit den Farben schwarz-weiß-rot mit Hakenkreuz angebracht. Der Verein blieb jedoch politisch neutral. Dieser Gründungswimpel hat den Krieg nicht überstanden.
Um das Jahr 1970 erinnerte man sich an diesen alten Gründungswimpel und beschloss diesen Wimpel zu rekonstruieren. Frau Ilse Schneider wurde gebeten, den alten Wimpel aus dem Gedächtnis zu zeichnen. Der neue Wimpel wurde von Frau Christel Werkhausen gestickt. Die Aufschrift heute lautet: Kleinkaliber Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen Auf der Rückseite: 1924 Heute wird der Wimpel als "Fahne der Jugend" auf dem Schützenfest in Leuzbach und Altenkirchen von der Vereinsjugend getragen.
Um 1936, der Schützenverein bei einem Wettkampf, mit Wimpel Schützenfest1974, Ständchen beim Schützenmeister .Wimpelträger: Jürgen Krämer
Schützenfest1974, Ständchen beim Schützenmeister Schützenfest 1999, Wimpelträger: Peter Schade Wimpelträger : Patrick Heimbach-Müller